2

Boulder City, NV – Bullhead City, AZ

Das war ja mal Mist heute.

Fing so gut an mit der Übernachtung im Boulder City Dam Hotel, das eigentlich ein Museum ist und man echt ne Stange Geld für eine Übernachtung da lässt. Da aber wegen einer Baustelle vorm Hotel ne Menge Gäste abgesprungen sind gab’s das Zimmer für nen Appel und ein Ei. Und das Frühstück war der Hammer. … und … gleich neben dran zwei Trödelläden.

Fing also gut an und ich von dem Abschnitt der Route 66 zwischen Kingman und Seligman geschwärmt und so von wegen, Autos, Trödelläden, großes Kino. Wir also beschlossen da lang zu fahren und dann Interstate zurück nach Kingman. In Kingman die zwei drei Trödelläden und Autohändler ignoriert, denn das Gute kommt ja noch. Aber… nix war’s! Als ich mit Irit 1992 da war gab’s da überall kleine Läden mit Zeug, jetzt war da nix. Das einzige auf dem Weg war ein Typ der Unmengen an Autos rumstehen hat aber nix verkauft außer Eis, Aufkleber und Cola. Die Autos sind nur dazu da, die Leute zum anhalten zu bewegen. Hat ja auch bei mir funktioniert aber rausgerückt hat er nix der Sack!

Also weiter und weil die Lust nach Koffein stärker wurde ich Janet vom Frontier Motel vorgeschwärmt mit lecker Kaffee und Frozen Joghurt. Aber leider auch fehlanzeige. Das Ganze Kaff, Truxon, ist ne Geisterstadt. Da gibt’s gar nix mehr. Also auf Seligmann gehofft. Damals gabs da lecker Diner und ein zwei Läden mit Autos und Trödel. Jetzt besteht das ganze Kaff aus unzähligen Läden die chinesischen Scheiß à la Route 66 verscherbeln und Kaffee gibt’s nur Lauwarm aus der Kaffekann. Kein einziges richtiges Café. War dann entsprechend angepisst. Jetzt weiß ich auch, warum das nicht in dem Lied Route 66 vorkommt.. ist es einfach nicht wert.

Also… wer mal Bock hat auf Route 66…. den Abschnitt Kingman – Seligmann kann man sich schenken. Aber aus Kingman raus gibt’s ein paar Schrottplätze allerdings mit hauptsächlich 60er – 80er Karren…. wer eine hat; es könnte sich lohnen. Trotzem haben wir unser 420km runter geschrubbt, davon 240 für die nutzlose Erweiterung des Ozonlochs….

Zurück in Kingmann schnell endlich unsere Koffeindosis geholt und ab zu unserem abendlichen Ziel, Bullhead City. Kleines cooles Motel mit Whirlpool und normalem Pool. Jetzt ist es 10 Uhr nachts und ich sitze mit dem Laptop am Pool. Die Luft hat immer noch knapp 40° und der Wind ist wärmer. Also ob man im Fön steht.

Jetzt gehen wir’s schlauer an und schauen im Netz was auf dem Weg nach Palm Springs, unserem morgentlichen Ziel,a n potenziellen Geldvernichtungsquellen verfügbar ist.

Ich werde berichten. Jetzt noch ein Bier und dann noch mal ab in den Pool

… and you see Amarillo, Gallup New Mexico, Flagstaff Arizona, don’t forget Winona, Kingman, Barstow, San Bernadino … (keine Rede von Seligmann… hätte mich schon warnen sollen)

2 Gedanken zu „Boulder City, NV – Bullhead City, AZ“

  1. Hab ich gehört…. da kann ich dann ja auch hier bleiben….. hab noch Geld auf dem Konto und Platz im Kofferraum 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.