0

Paramount Theatre, Oakland und San Francisco

Californien nervt langsam echt wie die Sau. Jeden Abend diese blöden Sonnenuntergänge. Dabei gibt’s die jeden Tag. Und die sehen immer gleich aus. Aber irgendwie kann man’s nicht lassen, die Dinger zu fotografieren. Aber am Dienstag ist Schluss damit, dann geht’s nach Norden und da geht die Sonne nicht unter… zumindest nicht lichtbildnerisch hochwertig.

Aber zum Anfang… erst mal nach einem Tipp das Paramount Theatre in Oakland angeguckt. Da gab’s ne Führung, die nur einmal im Monat statt findet und wir waren endlich mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
Das besondere an dem Ding, es ist im Originalzustand restauriert und gleichzeitig mit das größte Kino aus der Zeit, das noch existiert. 3000 Leute passen da rein. Auch erstaunlich…. die haben das Din in einem Jahr gebaut. Kann man sich nicht vorstellen, wenn man sieht wie detailreich alles ist. Auch cool, einmal im Monat zeigen die dort alte 35mm Filme. Leider nicht dieses Wochenende…. also einfach mal googlen und dort nachlesen … wen’s interessiert.

Dann wollten wir ja noch nach San Francisco. Fähre dauert zu lang und dann noch öffentliche Verkehrsmittel… also nee… also lieber selber über die Brücke fahren. Das haben wir uns so gedacht, aber wegen Stau haben wir für die 17km ins Zentrum knapp zwei Stunden gebraucht. Da war die Laune im Keller, aber wenn man mal da ist geht einem das Herz auf. Ist echt wie im Film. Die Häuser sind der Hammer und durch die Straßen fahren macht einen riesen Spaß. Nur blöd, das alles mit Stop-Schildern zugepflaster ist bzw. Rechts-vor-links, sonst hätten wir den Toyota mal fliegen lassen. Dafür schauen wir jetzt gleich Bullit auf Youtube… 🙂
Nach einer wirklich bereichernden Vintageladen-Tour, zumindest für die Verkäufer, noch schnell runter ans Meer und mal die Golden Gate Bridge durch den Sucher betrachtet. Man ist ja schließlich Touri.

For those who come to San Francisco
Summertime will be a love-in there
In the streets of San Francisco
Gentle people with flowers in their hair
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.