2

Richmond, VA – Chesapeake, VA

Zweiter Versuch….

Heute schließt sich nach 9450 Meilen wieder der Kreis. Gegen Mittag waren sind wir bei Buddys Werkstatt eingetrudelt um den Dodge klar zu machen. Kleines Problem… der Motor den ich gekauft habe und all das Geraffel, das ich bestellt und in den Bus geladen habe zwingt den Guten in die Knie. Der ist jetzt voll bis unter die Decke und Buddy meint, bei den Temperaturen und der Beladung kommen wir wahrscheinlich nicht weit. Das kann man jetzt sehen wie man will, aber der eigentiche Plan, mit dem Bus rum zu fahren und Teile einzuladen hätte auf keinen Fall geklappt. Zumindest nicht, da drin auch noch zu schlafen. Ich bin ja gut in Tetris, aber das Zeug ist einfach schwer und sperrig.
Also musst wieder mal schnell eine Entscheidung her. Zockeln wir mit dem Bus nach New York auf die Gefahr hin das uns die Federn und der Kühler um die Ohren fliegt oder schreiben wir das Projekt ab.
Domik wollte eigentlich eh gern jemanden in Boston besuchen, also lassen wir den rollenden Container jetzt einfach hier abholen und schmeißen uns wieder auf die Piste und packen noch mal ein paar Tausend Kilometer drauf. Ist ja noch ne Woche und am Strand rumgammeln ist einfach nicht unser Ding.

Dafür waren wir in dem coolen Kino in dem ich schon mit Eve war und haben dort vorzüglich bei einem viel zu lautem Film diniert, desssen Inhalt wir nicht verstanden haben…. aber egal, es geht um das Erlebnis 🙂

Der heutige Soundtrack ist ein Rätsel…. dafür gibt’s auch keine Galerie…. es gibt nicht’s zu sehen, bitte gehen Sie weiter…

O meine Kiste ist so voll,
Wir haben Chintz und Brokat.
Hab Erbarmen, oh meine Liebe,
mit der Schulter dieses Burschen!

Ich werd’, ich werd’ raus ins hohe Roggenfeld geh’n,
Ich werd’ dort warten, bis die Nacht einbricht,
Sobald ich das dunkeläugige Mädchen seh’,
Werde ich all meine Waren ausstellen.

Ich habe selbst keinen kleinen Preis bezahlt,
Also verhandle nicht und sei nicht geizig,
Bring deine roten Lippen zu mir,
Setz dich näher zu diesen feinen Burschen.

Die neblige Nacht ist schon gekommen,
Der kühne Bursche wartet bereits,
Horch, da ist sie! Die Gewünschte ist gekommen,
Der Händler verkauft ihr seine Waren.

Katja feilscht sorgfältig,
Sie hat Angst zu viel zu bezahlen,
Ein Bursche küsst sein Mädchen,
Fragt sie den Preis zu erhöhen.

Nur die tiefe Nacht weiß,
Auf was sie sich geeinigt haben.
Richte dich auf, oh hoher Roggen,
Und halte ihr Geheimnis für dich!

O, meine Kiste ist so leicht,
Der Schulterriemen tut nicht mehr weh!
Und alles was mein Mädchen nahm,
War ein türkisfarbener Ring.

2 Gedanken zu „Richmond, VA – Chesapeake, VA“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.